0

FAQ

Allgemeine Fragen

1. Das Pitlock-Prinzip

Nicht nur die codierte Mutter dient dem Diebstahlschutz. Die speziell entwickelte Federscheibe verankert sich mit der Pitlock-Codemutter und verschließt somit den Verschluss. Zum Öffnen ist es notwendig mit den Seitenwänden des Pitlock-Schlüssels die Federn der Federscheibe alle gleichzeitig runterzudrücken und gleichzeitig den Pit Schlüssel zu drehen. Das Prinzip könnte man mit der Kindersicherung bei einigen Medikamentenverschlüssen vergleichen. Eine Zange hat durch dieses Prinzip und die abgeschrägte Codemutter keine Chance. Erschwerend hinzu kommt noch, dass der konisch geformte Sicherungsring drehbar gelagert ist, sodass es nicht möglich ist diesen durch Kraftanwendung abzuknipsen.

Pitlock ist aus zertifiziertem, hochwertigem und rostfreiem Edelstahl hergestellt und 10 Nm reichen bei weitem aus um die Nabe inkl. der Gabelaufnahme zu klemmen.

2. Schützen Sie ihr Fahrrad vor Diebstahl

Tipps und Tricks wie Sie Dieben das Leben erschweren
  • Markieren Sie Ihr Fahrrad.
  • Schließen Sie Ihr Fahrrad immer (auch in Fluren) an einem stabilen Objekt an (ein Gartenzaun aus Holz wäre beispielsweise nicht sehr angemessen).
  • Wählen Sie den Standort Ihres Fahrrads besonders sorgfältig aus, er wird über das Schicksal Ihres Fahrrads bestimmen.
  • Stellen Sie Ihr Fahrrad immer an einem gut besuchten Ort ab, zum Beispiel vor einer naheliegenden Kneipe. Das Gleiche gilt für Bahn- und Bus Stationen.
  • Benutzen Sie immer alle verfügbaren Sicherungsvorrichtungen (z.B. PITLOCK Sicherungen)
  • Dem Dieb soll der direkte Zugang zu dem Sicherungsschloss erschwert werden. Achten Sie also darauf dass das Schloss in Richtung Boden zeigt.
  • Der Dieb soll außerdem keine Chance haben das Fahrrad hinzulegen. Achten Sie also darauf, Ihr Fahrrad in aufrechter Position zu sichern.
  • Kürzen Sie die PITLOCK Achse immer so weit wie möglich. Sie soll nicht zu weit hervorragen.
  • Parken Sie Ihr Fahrrad nie in der Nähe von Orten, die dem Dieb bereits verraten könnte wie lange das Fahrrad ohne Aufsicht sein wird. Vor einem Kino zum Beispiel ist es sehr naheliegend, dass der Dieb bis zum Ende der Vorstellung Zeit hat Ihr Fahrrad zu klauen.
  • Vermeiden Sie es, Ihr Fahrrad über Nacht draußen stehen zu lassen.
  • Lediglich ein gewöhnliches Radschloss zu gebrauchen ist nicht sicher genug, auch wenn Sie nur für kurze Zeit abwesend sein sollten. Ziehen Sie es in Erwägung auch die PITLOCK-Sicherungen zu benutzen. Diese sichern auch Ihre abnehmbaren Fahrradteile.
  • Positionieren Sie das Sicherungsschloss nie nahe des Bodens, da dies dem Dieb erleichtert das Schloss mit einem Hammer aufzuschlagen.
  • Lassen Sie Werkzeug jeglicher Art nie bei Ihrem Fahrrad! Auch wenn dies im Falle eines platten Reifens hilfreich sein könnte, wird es jedoch auch einem Dieb zugutekommen.
  • Lassen Sie außerdem nie Ihren PITLOCK-Schlüssel bei Ihrem Fahrrad.
  Sichern Sie Ihre abnehmbaren Fahrradteile wie die Räder, den Sitz, das Ahead System und die Bremsen mit PITLOCK, sodass auch Ihre wertvollen Einzelteile vor Diebstahl geschützt sind. Kontaktieren Sie uns doch, sollten Sie noch weitere Tipps und Tricks kennen. 

 

3. Passen an mein Fahrrad Standardlängen?

Die Pitlock Standardachsen ersetzen handelsübliche Schnellspanner und passen bei den meisten Fahrrädern. Rennräder sind speziell und kein Standard. Da Rennräder schmaler sind, entsteht das Problem, das Achsen überstehen.  Trotzdem wir ein breites Sortiment an verschiedenen Achslängen anbieten, können wir nicht alle Größen abdecken. Bestenfalls messen Sie die Achse zunächst ab, oder lassen sich von uns beraten. Das Achsgewinde kann ausschließlich mit Hilfe einer Eisensäge gekürzt werden. Das Kürzen sollte mit viel Vorsicht geschehen. Sollten ca. 5 mm Achsgewinde über die Sicherungsringe ragen, könnte man die formschönen Endkappen aufdrehen.

 

4. Wie schwer ist Pitlock?

Eine Sattelachse SA 33 mit Verschluss wiegt ca. 25 gr. Eine Vorderradachse VA 119 mit Verschluss wiegt ca.41 gr. Eine Hinterradachse HA 155 mit Verschluss wiegt ca. 47 gr. Ein Pit Schlüssel wiegt  ca. 11 gr. Ein Set 02 mit Verpackung wiegt ca. 176 gr.

 

5. Was bedeutet Einbaubreite?

Bei uns ist das max. Einbaumaß = Einbaubreite  das Klemm-Maß der Außenkanten der Klemmflächen. Da nicht nur die Einbaubreite der Nabe, sondern auch noch das Rahmenausfallende dazukommt, variieren die Klemmbreiten immer, je nach Fahrradrahmen. Beispiel: Sie haben eine Einbaubreite  von 113 mm. Unsere Achsbezeichnungen sind auch gleich die max. Einbaubreiten. Die VA 119 hat eine min. Einbaubreite von 104 mm bis max. 119 mm, Gesamtachslänge 129 mm. Das heißt die VA 119 passt hier.

 

Einbaubreite


6. Kann ich Pitlock bei horizontalen Ausfallenden einsetzen?

Horizontale Ausfallenden mit Vollachsen können mit Pitlock gesichert werden.

Bei Schnellspannnaben mit horizontalen Ausfallenden empfehlen wir Pitlock nicht, es sei denn, es wird ein Kettenspanner  eingesetzt.

Kettenspanner

 

7. Wie sichere ich mein Fahrrad wenn ich vorne einen Schnellspanner und hinten eine Vollachse habe?


Die Pitlock Schnellspann-Sicherungen können nicht gleichschließend mit den Pitlock-Sicherungen für Vollachsen produziert werden, da die Gewindegrößen unterschiedlich sind. Dadurch benötigen die dementsprechend größeren codierten Muttern einen größeren PIT-Schlüssel zum Öffnen und Schließen.

Schnellspanner Vollachse

Wenn Sie also beide Arten von Naben an Ihrem Fahrrad haben, müssen Sie mit zwei unterschiedlichen Codenummern sichern.


8. Wieviel sind 10 Nm?

Als Daumenregel gilt:

Drehen sie die codierte Mutter per Hand mit dem PIT fest. Festigen Sie das Ganze um weitere 1 – 1,5 Umdrehungen. Benutzen Sie hierzu gegebenfalls ein anderes Werkzeug. 

 

9. Ich habe alle Schlüssel und die Code Karte verloren

Dieses Problem kann nur unter besonderen Umständen gelöst werden. Bitte kontaktieren Sie dazu Ihren Fahrradhändler / -mechaniker.

Zur Ermittlung wird die Codemutter und Kopien von Personalausweis und Kaufquittung benötigt.

Die Codeermittlung kostet 6€. 

10. Wie öffnet man die codierte Mutter richtig?

Platzieren Sie den richtigen PIT an der codierten Mutter. Nun drücken Sie den PIT kräftig hinein und entriegeln sie das System so gleichzeitig (wie bei einer Kindersicherung für Arzneiflaschen). Während des Öffnens wird so die Federscheibe aus den Rillen der codierten Mutter gelöst.


11. Kann ich auch direkt beim Hersteller kaufen?

Sie können direkt im PITLOCK Online Shop bestellen. Alle Informationen die Sie zu den Produkten benötigen, befinden sich in den Produktbeschreibungen.

 

12. Wie montiere ich die Spiralfedern der Schnellspannachsen mit Pitlock?

Diese müssen komplett mit den Schnellspannern abmontiert werden. 

Bitte nicht zusammen mit dem Pitlock Sicherheitssystem anbringen. 

Umbauanleitungen

1. Umbauanleitung für Vollachsen

Umbauanleitung für Vollachsen


Rohloff/ NuVinci Vollachsen M10 x 1


Alfine & Nexus von Shimano SH38 3/8 Zoll


Shimano Nabendynamo SH90 M9 x 1


2. Steckachsen Umbauanleitung

Rockshox/ Fox


3. Umbauanleitung Schnellspannsicherungen

Horizontale Ausfallenden 

Wenn Sie an Ihrem Fahrrad horizontale Ausfallenden am Hinterrad (waagerecht und hinten offen) haben, raten wir davon ab das Pitlock-System für Schnellspanner zu verwenden. Die Haltekraft der Vollachsen- Sicherungssysteme (wie M10, SH38 und SH90) reicht auch bei horizontalen Ausfallenden aus. 


Gewöhnlich werden "fast" alle Hinterräder in vertikale Ausfallenden (schräg nach unten offen) gebaut. Hierbei ist der Einbau mit PITLOCK unproblematisch. 

Für Montagehinweise direkt vom Hersteller - auf das BILD klicken.

Umbauanleitung für Schnellspannsicherungen

 

Der Pit:

Ein durch verschiedene Formen innen-codierter Schlüssel, zum Öffnen und Schließen der Codemutter im Verschlussteil. Bei Verlust bitte im Pitlock Shop nachbestellen oder im Fahrradfachhandel.

Die Codemutter:

Sie wird mit etwas Fett auf die Achse geschraubt und ist das passende Gegenstück zum PIT. Sie verriegelt die Achse. 

Die Federscheibe:

Sie verriegelt die Codemutter und verhindert somit ein ungewolltes Aufdrehen. Die Federscheibe muss mit den Federn - zur Codemutter weisend - montiert werden. 

Die Teflonscheibe:

Die Teflonscheibe polstert den Abstand nach innen und verhindert ein Verkleben der Teile. 

Der Sicherungsring:

Der Sicherungsring umschließt die Codemutter mit dem gesamten Verschluss und schützt vor mutwilligem Öffnen. 

Die Andruckscheibe:

Ergibt eine feste Verbindung zu Codemutter und Federscheibe mit der Andruckfläche am Fahrradrahmen. 

Die PITLOCK-Achse:

Verhindert auf der konischen Kopfseite ein Öffnen mit der Zange.

PIT- Kappe:

Als gelungenen optischen Abschluß empfehlen wir, Abdeckkappen auf die PITLOCK- Verschlüsse zu montieren. Ragt die Gewindeachse etwas über den Sicherungsring hinaus, kann eine Kappe den Verschluß abschliessen. Den beiliegenden Gummiring auf das Gewinde schieben; dieser verhindert ein ungewolltes Abfallen der Kappen. Schrauben Sie die Kappe auf das restlich herausragende Gewindestück mit der Hand fest, bis die Kappe am Sicherungsring abdichtet ist- FERTIG. 

WICHTIG:

Einfetten der Gewindeseite vor Montage. Bei Rohloff Getriebenaben mit Schnellspannern darf (lt. Rohloff) ein maximales Drehmoment von 7 Nm nicht überschritten werden.

 

4. Korrekte Montage der Felgenbremsen

Montage und Funktion

Die PITLOCK Sicherung M6 für Bremsen braucht an der Bremse genügend Platz für die Montage, da der Sicherungsring mit eingebaut werden muss.

Der Sicherungsring hat am Boden einen Durchmesser von ca. 19 mm und eine Höhe von  ca. 10 mm.

Es können Felgen- und Scheibenbremsen  mit den PITLOCK Sicherungsschrauben M6 gesichert werden.

Die PITLOCK Bremsen-Sicherung besteht aus entweder einer M6 Codeschraube (M6 single)  oder zwei  M6 Code-Schrauben (M6 double) mit den passenden Verschlussteilen.

Die Bremse ist ausreichend gesichert, wenn eine Seite vorne gesichert ist und die gleiche Seite hinten.

Postmount Adapter müssen  gegebenenfalls extra mit PITLOCK M6 Schrauben gesichert werden.

Bei Bremsen mit Schnellspann-Hebeln kommen die PITLOCK Sicherungsschrauben auf die Seite ohne Schnellspanner.

Zusätzlich können sie auch Schraubensicherungslack benutzen.  Geben Sie hierzu  den Sicherungslack auf das Gewinde der PITLOCK M6 Schraube und ziehen Sie sie fest.

Die zweite Unterlegscheibe können sie nutzen, sollte die Höhe der einen Scheibe nicht ausreichend sein.

 

5. Wie öffnet man die codierte Mutter richtig?

Platzieren Sie den richtigen PIT an der codierten Mutter. Nun drücken Sie den PIT kräftig hinein und entriegeln sie das System so gleichzeitig (wie bei einer Kindersicherung für Arzneiflaschen). Während des Öffnens wird so die Federscheibe aus den Rillen der codierten Mutter gelöst.


6. Schnellspanner Umbau

Ein Paar Kettenspanner

Hinweis:

Bei Getriebenaben mit einer hohlen Achse für Schnellspanner – in Verbindung mit horizontalen Ausfallenden – könnte es zu kleinen Verschiebungen/ Verlagerungen kommen, sollte die PITLOCK Achse nicht fest genug angezogen worden sein.

Korrekturmaßnahme:

Nutzen Sie einen Kettenspanner um die Achse an beiden Seiten wieder richtig anzupassen. Die Kettenspanner unterstützen nun die Haltekraft.

Unter keinen Umständen sollten Sie die Muttern stärker als 7Nm anziehen, da dies ansonsten die Funktion der Rohloff Nabe gefährden könnte. 


7. Wie montiere ich die Spiralfedern der Schnellspannachsen mit Pitlock?

Diese müssen komplett mit den Schnellspannern abmontiert werden. 

Bitte nicht zusammen mit dem Pitlock Sicherheitssystem anbringen. 


8. Mit wieviel Nm ziehe ich das Pitlocksystem fest?

Wir empfehlen die Schnellspanner mit 7-10 Nm und die Vollachsen mit bis zu 30 Nm festzuziehen. 

Bitte beachten Sie jedoch immer die Herstellerangaben der Naben!


Achsen

1. Die Pitlock-Achse ist gerissen!

In den meisten Fällen reißen die Pitlock-Edelstahl-Achsen, wenn sie bei der Montage zu fest angezogen oder die Einbauanleitung nicht beachtet wurde.

Die Achsen können mit bis zu 7-10 Nm angezogen werden, d.h. bestenfalls zieht man die Codemutter mit dem PIT handfest an und nutzt ein Werkzeug um weitere 1 bis 1½  Umdrehungen zu tätigen. Somit sollte die Codemutter ausreichend festgezogen worden sein.

Pitlock ist aus zertifiziertem Edelstahl und wurde von der Firma Velotech getestet.

Es sind folgende Hinweise zu beachten:

  • Die Gewindeenden der Pitlock Achsen müssen immer bei jeder Montage eingefettet werden.
  • Die Andruckflächen müssen plan sein.
  • Alle Teile müssen in der richtigen Reihenfolge eingebaut werden.
  • Die Sattelschelle muss Pitlock geeignet sein, mit planen Andruckflächen für die Pitlock Achse.

Bei Nichtbeachtung dieser Hinweise ist die Gefahr sehr hoch, dass die Achse nach zu festem Anzug reißt.

Ersatzteile, weitere Sets und Ersatzschlüssel können schnell über unseren Pitlock Shop (www.pitlock.de), oder den Fahrradfachhandel bestellt werden.

Siehe auch:

https://www.pitlock.de/de/shop/nachkauf/ohne-verschluss.html

Falls sie der Meinung sind, dass es sich um eine Reklamation handelt, haben sie die Möglichkeit uns die Achse incl. Kaufquittung gut verpackt einzusenden.

Wir prüfen dann die Teile und leisten ggf. Ersatz.


2. Einbaubreite & Achsenlänge - Wie messe ich die richtige Länge aus?

Die Einbaubreite ist der maximale Außenabstand, gemessen von den Außenkanten der Klemmflächen.

Die Pitlock Achsen haben folgende Einbaubreiten:

Standardachsen:

  • VA 119   Minimale Einbaubreite 104 mm bis maximale Einbaubreite 119 mm, Gesamtachslänge  129 mm.
  • HA 155  Minimale Einbaubreite 140 mm bis maximale Einbaubreite 155 mm, Gesamtachslänge  165 mm.
  • SA 33 Minimale Einbaubreite 18 mm bis maximale Einbaubreite 33 mm, Gesamtachslänge  43 mm.

 

Längere Pitlock Achsen:

  • VA 130 Minimale Einbaubreite 105 mm bis maximale Einbaubreite 130 mm, Gesamtachslänge  140 mm.
  • HA 170 Minimale Einbaubreite 155 mm bis maximale Einbaubreite 170 mm, Gesamtachslänge  180 mm.
  • SA 45 Minimale Einbaubreite 30 mm bis maximale Einbaubreite 45 mm, Gesamtachslänge  55 mm.
  • SA 60 Minimale Einbaubreite 45 mm bis maximale Einbaubreite 60 mm, Gesamtachslänge 70 mm.

Universalachse 190 Min. Einbaubreite 10 bis max. 190 mm  mit durchgehendem Achsgewinde.

 

Einbaubreite

 

3. Können Pitlock-Achsen gekürzt werden?

Edelstahlachsen kann man vorsichtig mit einer Eisensäge kürzen.


4. Warum lässt sich die PITLOCK-Achse nicht festziehen?

Rad

Pitlock Achse

Sind die Spiralfedern der Schnellspannachse mit PITLOCK installiert?

Die Spiralfedern müssen komplett mit der Schnellspannachse entfernt werden. Die Federn dürfen nicht mit PITLOCK zusammen montiert werden.

Ragt die Nabe ein wenig über die Ausfallenden hervor?

Dies kann man mit dem Finger prüfen. Sollte etwas überragen, ist die Andruckfläche nicht mehr plan. 

Lösung:

Sollte die Nabe etwas überstehen, feilen sie sie vorsichtig bis zu 0.5 mm ab.

Montieren Sie nun das Rad erneut mit PITLOCK.

Stellen Sie einen festen Sitz sicher – fertig!


5. Rohloff Vollachsen

Vollachsen Umbau

Rohloff


Wichtig

Das vorstehende Gewinde sollte circa 14 mm aus dem Ausfallende herausstehen um PITLOCK sicher zu montieren. Sollte das Gewinde zu kurz sein, ist bei Rohloff eine Gewindeverlängerung erhältlich (siehe Foto).

Rohloff

Erhältlich bei Rohloff. 

Art. no. at Rohloff: 8235L; axle plate TSOEM SOLID AXLE CONVERSION


Rohloff

Rohloff Vollachse 

Hat ihr Fahrrad Vollachsen, können sie das PITLOCK Set M10 double oder single nutzen. 

Bitte stellen Sie sicher, dass das Gewinde weit genug hervorsteht und Platz für den Sicherungsring ist, sodass die Verschlusselemente montiert werden können. Vergessen Sie nicht das Gewinde vor der Montage einzufetten. 

 

Schnellspanner Umbau

Schnellspanner

Kettenspanner 

Hinweis: 

Bei Getriebenaben für Schnellspanner - in Verbindung mit horizontalen Ausfallenden - könnte sich das Hinterrad leicht verschieben, sollte die PITLOCK-Achse nicht fest genug angezogen worden sein.  

 

Korrekturmaßnahme:

Fixieren sie die Enden der vorhandenen Achsen an beiden Seiten mit einem Kettenspanner. Die Kettenspanner unterstützen nun die Haltekraft. 

Sie sollten unter keinen Umständen die Mutter über 7Nm festziehen, da ansonsten die Funktion der Rohloff Nabe nicht gewährleistet ist.


6. Wurden die PITLOCK Achsen auf extreme Belastung getestet?

Nein!

Die PITLOCK Achsen wurden von Velo-Tech auf normale Bedingungen im Straßenverkehr getestet. Erst nach Genehmigung wurden die Sicherheitssets auf den Markt gebracht. Wir raten Ihnen strengstens mit einem PITLOCK gesichertem Fahrrad, auf downhill Fahrten und hohe Sprünge zu verzichten!  


Maße

1. Pit Ahead Alu Plug Maße

Nenngröße                           Fußdurchmesser           Kopfdurchmesser        Höhe

1 Zoll (Untergröße)                7/8 Zoll/ 22 mm                1 1/8 Zoll / 28,5 mm        7/16 Zoll / 11,4mm

1 1/8 Zoll (Standard)              7/8 Zoll / 23 mm               1 1/4 Zoll / 32 mm           7/16 Zoll / 11,4 mm

1 1/4 Zoll (Übergröße)           1 1/8 Zoll/ 28,2 mm          1 3/8 Zoll / 35 mm           7/16 Zoll / 11,4 mm

 
alu plug


2. Einbaubreite & Achsenlänge - Wie messe ich die richtige Länge aus?

Die Einbaubreite ist der maximale Außenabstand, gemessen von den Außenkanten der Klemmflächen.

Die Pitlock Achsen haben folgende Einbaubreiten:

Standardachsen:

  • VA 119   Minimale Einbaubreite 104 mm bis maximale Einbaubreite 119 mm, Gesamtachslänge  129 mm.
  • HA 155  Minimale Einbaubreite 140 mm bis maximale Einbaubreite 155 mm, Gesamtachslänge  165 mm.
  • SA 33 Minimale Einbaubreite 18 mm bis maximale Einbaubreite 33 mm, Gesamtachslänge  43 mm.

 

Längere Pitlock Achsen:

  • VA 130 Minimale Einbaubreite 105 mm bis maximale Einbaubreite 130 mm, Gesamtachslänge  140 mm.
  • HA 170 Minimale Einbaubreite 155 mm bis maximale Einbaubreite 170 mm, Gesamtachslänge  180 mm.
  • SA 45 Minimale Einbaubreite 30 mm bis maximale Einbaubreite 45 mm, Gesamtachslänge  55 mm.
  • SA 60 Minimale Einbaubreite 45 mm bis maximale Einbaubreite 60 mm, Gesamtachslänge 70 mm.

Universalachse 190 Min. Einbaubreite 10 bis max. 190 mm  mit durchgehendem Achsgewinde.

 

Einbaubreite


3. Wieviel sind 10 Nm?

Als Daumenregel gilt:

Drehen sie die codierte Mutter per Hand mit dem PIT fest. Festigen Sie das Ganze um weitere 1 – 1,5 Umdrehungen. Benutzen Sie hierzu gegebenfalls ein anderes Werkzeug. 


Sattel

1. den Sattel sichern

Für den Sattel gibt es zwei Sicherungsarten.

Wenn sie über eine Sattelstütze mit Sattelschelle und Pitlock Sicherungsachse verfügen, ist in diesem Fall nur die Sattelstütze gesichert.

 

sattel direkt


  1. Ein Stahlseil, welches zum einen an die Sattelhalterung und zum anderen an die Pitlock Achse montiert wird.  Oder
  2. Man bringt am oberen Ende der Sattelstütze eine weitere Schelle mit einer Pitlock Achse an, sodass die Sattelbefestigungsschraube von Pitlock abgedeckt wird (siehe Set14).
 
 


Diese Sicherungsvariante passt hauptsächlich an Patentsattelstützen. Außerdem ist zu beachten, dass die Sattelstütze oben weder gebogen, noch verjüngt sein sollte. 

 

2. Welche Sattelklemme benötige ich?

Messen Sie einfach den äußeren Durchmesser des Fahrradrahmens. 


3. Hinweis zum Schutz der Sattelstütze

Zu beachten:

Verfügt die Sattelstütze nicht über eine separate Schelle, sondern nur über direkt am Fahrradrahmen angeschweißte Ösen, muss ausreichend plane Andruckfläche (ca. 15-18 mm) vorhanden sein, um den Pitlockverschluss anbringen zu können.

Da die Ösen des Fahrradrahmens nicht so geklemmt werden können (punktuelle Pressflächen), wie die einer zusätzlichen Sattelschelle (Flächenpressung), entsteht zwischen den Andruckflächen keine optimale Verbindung.


4. Das Sattelrohr rutscht langsam zurück in das Rahmenrohr

Lösen Sie zuerst die PITLOCK Sattelachse. Dann lösen Sie das Sattelrohr und fetten die Öffnung im Fahrradrahmen. Danach montieren Sie wieder alle Einzelteile und ziehen diese fest an. Ist der Durchmesser des Sattelrohrs zu klein, wird während des Zudrehens nur die obere Kante des Rahmens Druck ausüben und die nötige Andruckfläche kann nicht erzeugt werden. In diesem Fall ersetzen Sie das zu schmale Sattelrohr durch ein anderes. Hat das Rohr den richtigen Durchmesser, wird es auch nicht mehr runter rutschen. 

Anhänger

1. Kann ich meinen (Kinder) Anhänger mit Pitlock sichern?

Pitlock ist nur für die Weber Anhängerkupplung getestet worden.

Bei anderen Anhängerkupplungen kann es sein, das Pitlock nicht geeignet ist, wenn die Anhängerlast auf der Pitlock Achse hängt.

Die Anhängerlast darf nicht auf der Pitlock Achse liegen.

 

Für die Weber Anhängerkupplung haben wir verschieden lange Hinterradachsen im Programm:

  • HA 155 Standard,
  • HA 170 oder
  • Universalachse 190
 

2. Kann ich den BobYak Anhänger sichern?

Bei dem BobYak Anhänger kann nur das Laufrad mit Pitlock gesichert.

Die Anhängerkupplung bei BobYak ist speziell und hier passt Pitlock nicht.

 

3. Fahrrad-Anhänger/ Weber Anhänger

Weber trailer

Unser PITLOCK System wurde sehr intensiv von der Firma WEBER TECHNIK auf Eignung getestet:

WEBER E-Kupplung und PITLOCK Hinterradachse, die Codemutter mit 8-10 Nm festgezogen, Belastungssimulation auf ca. 80 kg am Anhänger eingestellt.

 

Das Ergebnis dieser Testreihe ergab:

Der Versuch wurde von allen beteiligten Komponenten bestanden.

Bemerkung:

Die PITLOCK Achse darf nicht verbogen werden und die Verschlussseite muss plan am Rahmen (Ausfallende) anliegen.

Der korrekte Sitz der PITLOCK-Sicherung (wie auch beim Schnellspanner) soll regelmäßig überprüft werden.

Es ist bei der Montage darauf zu achten, dass der WEBER-Vielzahleinsatz der Verdreh-Sicherung komplett in das Basisblech der Kupplung gedrückt wird.

 

HINWEIS AUF LÄNGERE HINTERRADACHSEN

Sollte die Hinterradachse in der Standardlänge von 155 mm (Einbaubreite) nicht reichen, bieten wir auch längere Hinterradachsen 170 und 200 mm an.



Bestellungen

1. Wie bestelle ich einen Pit-Schlüssel nach?

Im Online Shop bei Nachkäufe unter Pit Schlüssel. Hier den Schlüssel für M5/M6 (Schnellspann-Naben)  oder für Vollachsen auswählen. Die Raute (Nummernzeichen) ist schon vorgegeben, also bitte nicht mehr eingeben.


2. Wie bestelle ich mehrere Sets mit gleicher Codierung?

Sets innerhalb einer Bestellung werden immer mit gleichem Code geliefert. Um Missverständnissen vorzubeugen ist es möglich unter der Rubrik „Kommentar zur Bestellung vermerken“ auf bestimmte Wünsche hinzuweisen. So auch wenn alles gleichschließend geliefert werden soll oder sie verschiedene Codierungen wünschen. 


3. Wie bestelle ich als Neukunde ein Set und ein Nachkaufteil (Codefeld ist ein Pflichtfeld) mit gleichem Code?

Möchten Sie ein extra Teil zu Ihrer ersten Bestellung hinzufügen, tun Sie folgendes: 

Bitte schreiben sie in das Codefeld (bei dem Nachkaufteil):  

XXX (drei große X).

So umgehen Sie die Pflichteingabe der Codenummer und die Teile werden Ihnen codegleich zugeschickt. 

 

Zum Beispiel:

Wenn sie ein Set bestellen und einen zusätzlichen Pit Schlüssel, tragen Sie in das Codefeld des Pits folgendes ein: 

XXX 

So werden Set und Schlüssel codegleich geliefert.

 

4. Versandkosten

Für Endverbraucher: 

04,90 € - innerhalb Deutschlands

09,00 € - innerhalb der EU

09,24 € - in den Rest der Welt (Netto)

Für Händler: 

Für Händler werden die Versandkosten je nach Gewicht und Land ermittelt.

 

5. Retour

Bitte beachten Sie, dass Nachbestellungen mit persönlichem Code nicht zurückgeschickt werden können, da es sich um kundenspezifische Anfertigungen handelt. 

Für weitere Informationen öffnen sie bitte die AGB´s!

Nachkauf

1. Wie lange dauert die Produktion und Lieferung codierter Nachkaufeile/ Schlüssel?

Einen Tag.

Nach Zahlungseingang können codierte Teile geliefert werden.

 

2. Wie bestelle ich einen Pit-Schlüssel nach?

Im Online Shop bei Nachkäufe unter Pit Schlüssel.

Hier den Schlüssel für M5/M6 (Schnellspann-Naben)  oder für Vollachsen auswählen.

Die Raute (Nummernzeichen) ist schon vorgegeben, also bitte nicht mehr eingeben.

 

3. Ich habe meine Codekarte verloren

Sie haben die Möglichkeit uns den Pit Schlüssel zuzusenden.

So können wir die Codenummer ermitteln. 

Die Kosten der Codeermittlung betragen 6,00 €.

Die Versandkosten können variieren, da sie sich je nach Empfängerland berechnen.  

Videos

 


 



 

 

 

 

WENN MAN NICHT MEHR WEITER KOMMT !